Sozialstation

Sozialstation

In Bikafalva/Taureni ist das Zentrum des LIA/Wolter Netzwerkes beheimatet. In einem großen Gebäude befindet sich im Erdgeschoß die „Beschützte Werkstatt“. Im Ober- und Dachgeschoß sind das Büro des Projektleiterteams, die Dienstwohnung von Ildiko und Csaba Szilagyi, Besprechungs- und Seminarräume, sowie Gästezimmer untergebracht.

 

Es ist ein Haus der offenen Tür. Immer wieder kommen junge Menschen und bitten um Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche.

Auch für ältere Dorfbewohner ist die Sozialstation eine Anlaufstelle und in einem größeren Seminarraum wird jeden Sonntag ein katholischer Gottesdienst gefeiert, weil sich im Dorf keine katholische Kirche befindet.

 

Auch Besprechungen mit Verantwortlichen anderer sozialer Einrichtungen finden statt. Zum Beispiel nach einem Hochwasser oder anderen Notfällen. Sehr oft können wir Soforthilfe leisten mit Lebensmitteln, die wir durch die Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker erhalten haben.