Hilfe für die Ärmsten

Hilfe für die Ärmsten

Liebe Webseiten Besucher,

Hier einige Informationen zu der Aktion Johanniter Weihnachtstrucker 2020.

Wir sind bereits am 8. Dezember mit dem Wohnmobil nach Rumänien gefahren, weil die diesjährige Verteilaktion unter den entsprechenden Coronamaßnahmen vorbereitet werden musste. Die Weihnachtstrucker waren dann mit 11 LKW am 27. Dezember für einige Stunden bei uns und es konnten über unsere Verteilpartner wieder ca. 14.500 Pakete an Bedürftige verteilt werden.

Die Lkw fuhren tlw. direkt zu den Verteilpartnern, wurden dort entladen und traten sofort die Heimreise an. Hier bei uns wurden vier LKW entladen und die Weihnachtspakete am 28. Dezember von hiesigen Verteilpartnern abgeholt und dann an Bedürftige verteilt. Es waren auch zwei LKW komplett mit diverser Palettenware, die nach unseren Wünschen von eingesammelten Spendengeldern gekauft wurde, beladen.

Diese Lebensmittel (vier verschiedene Sorten Nudeln, Reis, getrocknete Bohnen, Mehl, Zucker, Oel, Margarine, Kakao, sowie vier verschiedene Fleischkonserven) haben wir teilweise an verschiedene Armenküchen,
u.a. Armenküchen der unitarischen Kirche, verteilt. Eine beeindruckende Dokumentation der unitarischen Kirche gibt einen Einblick über die Verteilung der Weihnachtspakete und Verwendung der Palettenware.

Am 19. Januar war dann noch ein Nach-LKW mit 742 Weihnachtspaketen und diverser Palettenware bei uns. Die Pakete wurden von Verteilpartnern abgeholt und wieder an Bedürftige verteilt. Die Palettenware ist hier bei uns im Jugenddorf Lokod eingelagert und soll in Kürze monatlich an die Ärmsten der Armen vereilt werden. Diese Menschen/Familien ausfindig machen und die Zustellung der mit Lebensmitteln gefüllten Taschen übernehmen wieder unsere Verteilpartner. Die Stoffbeutel für diese Verteilung werden in unserer beschützten Werkstatt genäht und dann hier in Lokod, unter Mithilfe der Jugendlichen, gepackt.

Tascheninhalt: je 1 kg Zucker, Mehl, Reis, Maismehl, trockene Bohnen, 1 Flasche Oel, 3 mal Nudeln, 3 verschiedene Fleischkonserven sowie 2 Becher Margarine, insgesamt ca. 10 kg. Nur mit vielen Helfern und Unterstützern können wir diese Aktion nachhaltig durchführen, sind aber wie immer optimistisch, dass wir das schaffen werden und danken allen Helfern und Unterstützern.

Ganz herzliche Grüße aus dem Jugenddorf Lokod,

Ihre
Elke und Herbert Flöck

Eine beindruckende Dokumentation der unitarischen Kirche seht und hört Ihr hier.